Endspiel in Lippstadt

SVR will in den DFB-Pokal.

Am Donnerstag hat der SVR die Chance auf den Einzug in den DFB-Pokal. Ab 15:00 Uhr kämpft die Wiehenelf im Entscheidungsspiel beim SV Lippstadt um die Qualifikation für die erste Hauptrunde.

Mit dem Saisonabschluss als bester Regionalligist aus Westfalen, hat sich der SV Rödinghausen am letzten Spieltag der Regionalliga West mit einem 4:0 Sieg gegen den SC Verl die Teilnahme an diesem Endspiel erkämpft. Der SV Lippstadt qualifizierte sich als Meister der Oberliga Westfalen und ist als Aufsteiger in der kommenden Saison Ligakonkurrent des SVR. »Lippstadt steht verdientermaßen in diesem Endspiel. Sie haben erst am letzten Wochenende ihre Saison beendet und sind dadurch natürlich gut im Fluss, sie werden versuchen diesen Schwung mitzunehmen«, so SVR-Coach Sebastian Block.

Nach einer kurzen Pause ist seine Mannschaft seit gut einer Woche wieder im Training und somit in der Vorbereitung auf dieses Spiel. »Wir haben uns sehr konsequent und fokussiert auf diese Partie vorbereitet. Lippstadt spielt einen guten Fußball und wird sicherlich viel Unterstützung vom Heimpublikum bekommen. Wir sind gewarnt und werden unseren Gegner in keinem Fall unterschätzen. Letztlich ist es ein Endspiel und das wollen wir mit der richtigen Mentalität und unserer individuellen Klasse gewinnen. Wir sind gut vorbereitet«, ergänzt Block. Personell kann dieser nahezu aus dem vollen schöpfen. Bis auf die definitiv ausfallenden Langzeitverletzen, ist nur der Einsatz von Nico Knystock fraglich.

(MM)

Info:

Austragungsort: Rasenplatz, Stadion Bruchbaum, Wiedenbrücker Str. 83, 59555 Lippstadt
Anstoß: 31. Mai 2018, 15:00 Uhr

Stadion Bruchbaum:

Informationen zur Anfahrt sowie zu den Eintrittspreisen finden Sie auf der Internetseite des SV Lippstadt:
> svlippstadt08.de

Abfahrt Fanbus:

Der Fanbus fährt am Donnerstag um 12:15 Uhr am Häcker Wiehenstadion ab.

Zurück