Niederlage in Aachen

SVR unterliegt dem TSV mit 3:1.

Foto: Noah Wedel

Am dritten Spieltag der neuen Saison muss der SV Rödinghausen die erste Niederlage einstecken. Gegen den TSV Alemannia Aachen verlor das Team von Trainer Alfred Nijhuis vor 5.700 Zuschauern mit 3:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den SVR erzielte Tobias Steffen.

Die ersten Minuten der Begegnung entwickelten sich zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Gleich zweimal war es Bülter auf Seiten des SVR, der zunächst in der 8. und in der 17. Minute zu Möglichkeiten kam, die jedoch beide nicht den Weg ins Tor fanden. Auch die Alemannia suchte immer wieder den Weg zum Tor und konnte in der 33. Minute diesen auch finden. Eine Flanke von Mohr in den 16er fand Alemannias Junior Torunarigha, der den Ball per Kopf ins Netz beförderte.

Bis zur Halbzeit erarbeitete sich die Wiehenelf erneut einige Chancen um den Ausgleich zu erzielen, doch Bülter und Kacinoglu scheiterten mit ihren Möglichkeiten zunächst an diesem Vorhaben. Ein Lupfer von Mohr aus 45 Metern verpasste kurz vor dem Halbzeitpfiff knapp das Tor von Heimann, der zuvor gegen Fejzullahu zur Stelle war. In der Halbzeitpause reagierte Alfred Nijhuis, der mit einem Doppelwechsel Schlottke und Möllering für Latkowski und Hippe in die Partie brachte.

Die ersten Minuten gehörten dann auch der Gastmannschaft. Bülter und Steffen hatten hochkarätige Möglichkeiten, die knapp am Tor vorbeigingen. Kurze Zeit später gelang dem SVR dann aber der Ausgleich. Tobias Steffen nutzte den ihm gewährten Platz im Mittelfeld aus und traf aus gut 20 Metern ins linke obere Eck zum 1:1. Simon Engelmann kam in der 71. Minute für Brosch in die Partie und in der 77. gleich zu seiner ersten Chance. Durch Abstimmungsprobleme in der Aachener Hintermannschaft rutschte ein Abstoß von Heimann bis zu Engelmann durch, dessen Abschluss jedoch nur das Außennetz traf.

In der 81. Minute konnte Aachen erneut per Kopf und erneut nach einer Flanke in Führung gehen. Die Vorarbeit von Winter verwandelte Arda Nebi aus fünf Metern zum 2:1. Der kurz darauf eingewechselte Yesilova wurde in der 85. Spielminute im 16er des SVR zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwerte Mergim Fejzullahu zum 3:1 Endstand.


(MM)

Die Spieldaten

SV Rödinghausen: Heimann – Kalkan, Flottmann, Hippe (46. Möllering) – Knystock, Kunze, Latkowski (46. Schlottke) – Kacinoglu, Steffen – Bülter, Brosch (72. Engelmann).
Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Lippold, Torunarigha, Fejzullahu, Mohr, Kühnel, Hammel, Fiedler.
Tore: 1:0 Torunarigha (33.), 1:1 Steffen (66.), 2:1 Nebi (81.), 3:1 Fejzullahu (85.).
Schiedsrichter: Mitja Stegemann, assistiert von Michael Olligschläger und Florian Heselmann.
Zuschauer: 5.700

Der 3. Spieltag

> Alle Begegnungen
> Die Tabelle

SVR-Spieler des Tages

> zum Voting

Zurück