SVR gewinnt mit 3:2

Nach 0:2-Rückstand gelingt ein später Erfolg.

Der SV Rödinghausen hat im dritten Spiel der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Regionalliga West den ersten Sieg geholt. Gegen den Tabellensiebten der Regionalliga Nord, den 1. FC Germania Egestorf-Langreder. gab es gestern Abend ein 3:2 (0:2).

Die Gastgeber hatten auf dem Kunstrasenplatz am Häcker Wiehenstadion druckvoll begonnen. Bereits in der 2. Minute hatte Marius Bülter den Führungstreffer auf dem Fuß, er schlenzte den Ball aber von links um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

Fünf Minuten später kam Konstantin Möllering nach einer Ecke aus der zweiten Reihe zum Abschluss, doch auch sein Schuss verfehlte das Tor. Besser machten es die Gäste in der 12. Minute, als Marco Schikora eine Flanke von links zum 0:1 verwertete. Und nach einer halben Stunde legte Björn Lindemann mit einem direkt verwandelten Freistoß den zweiten Treffer nach.

Der SVR verpasste vor der Pause den Anschluss durch Simon Engelmann (35.) und Bülter (38.), aber sieben Minuten nach dem Wechsel sorgte das Duo für das 1:2, wobei Bülter den Ball von links für Engelmann aufgelegt hatte. In der 55. Minute scheiterte Möllering aus Nahdistanz an FC-Torwart Markus Straten-Wolf. Der verdiente Ausgleich für die überlegenen Gastgeber fiel in der 83. Minute durch Janik Brosch nach Vorarbeit von Tobias Steffen über die rechte Seite. Und mit dem letzten Angriff gelang Kelvin Lunga nach langem Pass von Steffen sogar noch der Siegtreffer.

"Wir waren während des gesamten Spiels überlegen, haben aber in der ersten Hälfte im letzten Drittel die Konsequenz vermissen lassen. Das war dann im zweiten Durchgang besser", sagte Rödinghausens Co-Trainer Andy Steinmann.

SV Rödinghausen: Schönwälder (46. Heimann); Kalkan (67. Harder), F. Kunze (67. Lunga), März, Engelmann (67. Schlottke), Bülter (67. Langemann), Kacinoglu, Latkowski, (46. Flottmann), L. Kunze (67. Steffen), Möllering (67. Brosch), Traore (46. Velagic).

(Quelle: NW vom 20.01.18)

Zurück