Wegberg-Beeck zu Gast

SV Rödinghausen will offene Rechnung begleichen.

An den 13. Oktober letzten Jahres haben Alfred Nijhuis und Andy Steinmann nicht die besten Erinnerungen. Damals trat das Trainerduo mit dem SV Rödinghausen in der Regionalliga beim FC Wegberg-Beeck an, und kassierte nach 1:0-Führung letztlich eine schmerzhafte 1:3-Niederlage. Am Samstag nun kann sich der SVR dafür revanchieren, um 14 Uhr geht es daheim im Häcker Wiehenstadion gegen Wegberg-Beeck.

„Ja, da ist noch eine Rechnung offen“, sagt Co-Trainer Steinmann. Die Voraussetzungen für eine Begleichung könnten durchaus schlechter sein, denn der zwischen Mönchengladbach und der niederländischen Grenze beheimatete Gast holte anschließende in 14 Spielen nur noch ganze sechs Punkte und weist mit bereits 60 Gegentoren die zweitschlechteste Abwehr der Liga auf. Die letzten drei Spiele gingen jeweils mit 0:3 verloren, so fiel der FC auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Genau das kann aber auch zur großen Gefahr werden.

„Wegberg-Beeck hat im Kampf um den Klassenerhalt absolut nichts zu verschenken. Und sie haben vorne mit Shpend Hasani und Joshua Holtby zwei Leute, auf die wir aufpassen müssen“, sagt Steinmann. Hasani traf im Hinspiel doppelt gegen den SVR und hat insgesamt zehn der 26 Tore des FC erzielt. Der vor der Saison von Rödinghausen nach Wegberg-Beeck gewechselte Holtby tritt häufig als Vorbereiter in Erscheinung. Zudem ist es die eigene Defensive, die Rödinghausens Chefcoach Nijhuis immer wieder Sorgen bereitet. „Wir verteilen einfach zu viele Geschenke“, meint er auch auf die 1:3-Niederlage am Mittwoch gegen Alemannia Aachen bezogen. „Da waren wieder alle drei Gegentore vermeidbar. Das hat nicht einmal so viel mit mangelnder Einstellung zu tun. Es ist vielmehr immer wieder eine falsche Einschätzung von dem, was passieren kann. Und dann geht es zu einfach.“

Auch angesichts des straffen Programms für sein Team sei die Niederlage nicht gut gewesen. „Das macht es nicht leichter, drei Tage danach hat man das noch mit im Kopf.“ Personell ist Nijhuis gegenüber der Startelf am Mittwoch zu mindestens einem Wechsel gezwungen, da Stefan Langemann, der verletzt ausgewechselt werden musste, wegen einer Zerrung nicht zur Verfügung steht. Geschont wurde gegen Aachen hingegen Verteidiger Ihsan Kalkan, der nach wie vor durch den Bruch eines kleinen Zehs gehandicapt ist, diesmal aber zumindest wieder im Kader stehen könnte.

(NW vom 14.04.18, Thomas Vogelsang)

Infos:

Austragungsort: Häcker Wiehenstadion, Auf der Drift 36, 32289 Rödinghausen
Anstoß: 14. April 2018, 14:00 Uhr
Einlass: 12:30 Uhr

Vorverkauf:

> zum Onlineshop

Tageskasse:

Die Tageskasse ist ab 12:30 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:
- Normal: 13,00 €
- Ermäßigt: 9,00 €
- Kinder: 2,00 €

Gästeinfo:

Der Gästeblock zum Spiel gegen Wegberg ist nicht geöffnet.

Der Spieltag:

> 30. Spieltag

Liveübertragung:

> Sporttotal.tv

 

Zurück