Nahezu auf Augenhöhe

U23 verliert bei Preußen Münster II mit 1:3.

"Auch wenn wir verloren haben kann ich nur sagen, dass es ein richtig gutes Spiel war", wollte Trainer Sebastian Block die 1:3 (1:2)- Niederlage seines SV Rödinghausen II in der Fußball-Westfalenliga bei Preußen Münster II nicht allein am Ergebnis festmachen.

Der gastgebende Tabellenzweite hatte vor dem Spiel kommuniziert, noch einmal einen Angriff auf Tabellenführer 1. FC Gievenbeck starten zu wollen und hatte sich entsprechend mit Personal aus dem Drittliga-Kader verstärkt. "Und was Münster II dann in der ersten Hälfte gezeigt hat, war schon herausragend", meinte Block anerkennend. Allerdings hatte sein Team früh die 1:0-Führung vorlegen können, als Jonas Burke per Abstauber traf, nachdem Münsters Torhüter Stephan Tantow einen Freistoß Koray Kacinoglus nur abklatschen konnte (4.).

"Danach haben wir sehr gut verteidigt, konnten gegen diesen Gegner aber nicht alles verhindern", sagte Block. Zweimal vereitelte Keeper Marvin Bobka mit schönen Paraden den Ausgleich, doch in der 41. Minute war er machtlos, als ein abgefälschter Flachschuss von Samy Benmbarek nach einer Ecke zum 1:1 im Netz landete. Richtig ärgerlich aus Gästesicht war es, dass unmittelbar vor der Pause auch noch das 2:1 für Münster II durch Jannik Borgmann fiel - erneut nach einem Eckstoß. In der zweiten Hälfte verzeichnete Rödinghausen II dann viele Ballgewinne und bestimmte das Spiel.

Der Ausgleich gelang jedoch nicht, obwohl Christian Schmidt (65.), Burke (84.) und Nino Wemhöner (87.) sehr gute Möglichkeiten hatten. Als Rödinghausen II schließlich komplett aufmachte, schloss Münster II einen Konter in Person von Ali Ibraim zum 3:1-Endstand ab.

(Quelle: NW vom 12.03.18)

Zurück