Die Leistung stimmt - das Ergebnis nicht

U23 unterliegt beim SC Roland mit 1:2.

Ohne Punkte musste der SV Rödinghausen II die Heimreise aus Beckum antreten. Im Spiel der Fußball-Westfalenliga beim bisherigen Tabellennachbarn SC Roland stand für das Team von Trainer Sebastian Block letztlich ein 1:2 (0:1) zu Buche.

Trotz der dritten Niederlage in Folge war Block grundsätzlich positiv gestimmt. "Wir sind deutlich besser aufgetreten als in den beiden letzten Spielen gegen Gievenbeck und Hiltrup. Auch wenn wir am Ende nichts Zählbares geholt haben, was durchaus möglich war, können wir auf dieser Leistung aufbauen", sagte er. In der ersten Hälfte ließ der Gast mit einem sehr guten Defensivspiel zunächst keine Chancen des Oberliga-Absteigers zu und hatte zwei gute Chancen zur Führung, als ein SC-Verteidiger nach einer Flanke Rilind Salihis in höchster Not klärte (33.) und Ben Klostermann aus aussichtsreicher Position Rolands Torwart Arne Kampe anschoss (37.).

Vier Minuten später gingen die Hausherren in Führung, als ein Schuss von Jannik Tödtmann aus 16 Metern unhaltbar für SVR-Keeper Marvin Bobka abgefälscht wurde. "Völlig verdient" (Block) kam Rödinghausen II in der 52. Minute zum Ausgleich. Diesen erzielte Björn Schlottke aus 14 Metern nach Flanke von Christian Schmidt. Wenig später vergab Nuri Konak die große Gelegenheit zur Gästeführung, als er aus zwölf Metern freistehend neben das Tor schoss. Besser machte es auf der anderen Seite der Ex-Herforder Martin Fuhsy, der in der 65. Minute eine missglückten Abwehraktion des SVR II nutzte und einen Abpraller zum 2:1 einschoss.

Den erneuten Ausgleich verpassten Jonas Burke, dessen Kopfball auf der Linie geklärt wurde (73.), und Schlottke, der in der letzten Minute aus drei Metern über das Tor schoss.

(Quelle: NW vom 06.11.17)

Zurück