U23 kann locker aufspielen

Saison daheim versöhnlich abschließen.

In der Fußball-Westfalenliga kann die U23 des SVR durchschnaufen. Vor dem letzten Spieltag ist das rettende Ufer erreicht und das Team vom Wiehen kann das abschließende Heimspiel ohne negativen Druck bestreiten.

"Ich will nicht, dass es nur ein Sommerkick wird, sondern dass wir uns zum Abschluss noch einmal ordentlich präsentieren. Aber ich kenne die Jungs und weiß, dass sie das auch wollen", geht SVR-Trainer Sebastian Block zuversichtlich in die letzten 90 Minuten der Saison. Schlusslicht Roxel unterlag am Donnerstag noch 0:4 beim Delbrücker SC, dadurch fiel der SVR II in der Tabelle auf Rang sieben zurück. "Aber Roxel hat sich in der Rückrunde gesteigert, auch wenn es letztlich nicht zum Klassenerhalt gereicht hat. Und wir werden - ein letztes Mal - nur sehr dünn besetzt sein. Trotzdem wollen wir gewinnen und in der oberen Tabellenhälfte bleiben", sagt Block.

(NW vom 26.05.18)

Zurück