U19 nimmt Auswärtshürde

2:0-Erfolg bei Eintracht Rheine.

Nach dem 2:0-Sieg bei Eintracht Rheine gehen die A-Junioren des SV Rödinghausen in der Fußball-Westfalenliga gut gerüstet in das Topspiel am kommenden Sonntag gegen den Hombrucher SV.

Die beste Abwehr der Liga ließ auch beim Tabellenfünften nichts anbrennen. "Wir haben auch auf dem ungewohnten Rasenplatz defensiv sehr gut gestanden und im Verbund gegen den Ball gearbeitet", bilanzierte SVR-Trainer Daniel Lichtsinn. Chancen ergaben sich im ersten Durchgang für Janis Büscher, dessen Schuss Rheines Schlussmann stark parierte, und Kilian Tschöpe, der frei vor dem Tor elfmeterreif gefoult wurde.

"Da hat der Schiedsrichter aber unverständlicherweise weiterlaufen lassen", wunderte sich Lichtsinn. So sorgte nach Querpass von Kadir Yagci Tschöpe in der 46. Minute für die Führung, Julio Cesar Koelle legte 15 Minuten vor dem Ende das 2:0 nach. "Jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel gegen den Hombrucher SV", blickte Lichtsinn bereits voraus.

(Quelle: NW vom 13.03.18)

Zurück