U19 vor Bundesliga-Aufstieg

SV Rödinghausen - Eintracht Dortmund 2:1 (1:1).

Da Verfolger SV Lippstadt in Gievenbeck nicht über ein 1:1 hinauskam, kann die A-Jugend des SV Rödinghausen nach dem 2:1-Erfolg gegen Eintracht Dortmund vielleicht bereits morgen Abend die Meisterschaft in der Westfalenliga und den Aufstieg in die Bundesliga feiern.

Die Führung der Gäste aus der 35. Minute konterte Julio Cesar Yugar Koelle drei Minuten später mit dem Ausgleich. Neun Minuten vor dem Ende gelang Tobias Guthardt der umjubelte 2:1-Siegtreffer. Zum Aufstieg reichte das am Sonntag noch nicht, denn Lippstadt gelang in Gievenbeck eine Minute vor dem Abpfiff der Treffer zum 1:1-Ausgleich. Somit können die Rödinghauser frühestens am Mittwoch den Aufstieg feiern, falls Lippstadt beim SC Verl nicht gewinnt.

Da die Rödinghauser ab dem kommenden Donnerstag am Pfingstturnier des TuS Stemwede teilnehmen, steht ihr nächstes Meisterschaftsspiel erst am 27. Mai bei den SF Siegen auf dem Programm. Beim Pfingstturnier spielt der SVR am Donnerstag, 10. Mai auf dem Platz des SuS Holzhausen um 15.30 Uhr gegen Tottenham Hotspur und um 17.30 Uhr gegen den VfB Stuttgart. Am Freitag geht es um 10 Uhr in Stemwede-Wehdem gegen Lokomotive Moskau weiter. Es folgt um 13.20 Uhr die Begegnung gegen Werder Bremen. Die Platzierungsspiele finden am Samstag ab 10.30 Uhr in Stemwede-Wehdem statt.

(NW vom 08.05.18)

Zurück