Feifel ist schwer beeindruckt

Herforder SV Keeper Sonja Speckmann kam hier mit ihrer Faustabwehr zu spät. Foto:René Wederz
Herforder SV Keeper Sonja Speckmann kam hier mit ihrer Faustabwehr zu spät. Foto:René Wederz

Wenig Sympathien haben die Trainer für den Bundesliga-Cup der Fußballerinnen übrig. Doch bei den Zuschauern scheint der Wettbewerb anzukommen. Etwas mehr als 400 Besucher lockte er am Ostermontag ins Häcker Wiehenstadion nach Rödinghausen. Vor dieser Kulisse musste sich der Herforder SV dem Hamburger SV mit 0:4 (0:2) geschlagen geben.

Weiterlesen …

Risiko und Chance zugleich

Reform für die D-Junioren zur kommenden Saison spaltet die Verantwortlichen

Umgewöhnen müssen sich die D-Junioren-Fußballer in der kommenden Spielzeit. Neun gegen Neun heißt es dann für die Nachwuchskicker, das Spielfeld wird auf die Länge und Breite der Strafraumgrenzen verkleinert.

Weiterlesen …

Osterferien Fußball Spaß

Osterferien-Fußball-Spaß heißt es am 27. und 28. April 2011 (2. Osterferienwoche) im Häcker WIEHENSTADION. In der Zeit von jeweils 13:30 bis 17:00 Uhr  soll die Spiel und Trainingsfreude nicht zu kurz kommen. Unter professioneller Anleitung lizensierter Trainer, vermitteln wir originelle Spielformen, Techniken und Fußballtipps.

Weiterlesen …

Bundesliga-Flair am Wiehen

Spielerin Jennifer Voss, Herfords Trainer Jürgen Prüfer, stellvertretender SVR-Vorsitzender René Wederz, Vorsitzender Ernst-Wilhelm Vortmeyer, die stellvertretende HSV-Vorsitzende Lieselore Curländer und Rödinghausens Sportlicher Leiter Karl-Ludwig Mayer
Spielerin Jennifer Voss, Herfords Trainer Jürgen Prüfer, stellvertretender SVR-Vorsitzender René Wederz, Vorsitzender Ernst-Wilhelm Vortmeyer, die stellvertretende HSV-Vorsitzende Lieselore Curländer und Rödinghausens Sportlicher Leiter Karl-Ludwig Mayer

Lieselore Curländer, 2. Vorsitzender des Herforder SV, zieht sogar ihre Schuhe aus und testet das satte Grün barfuß: »Unsere Spielerinnen werden begeistert sein, auf diesem tollen Rasen zu spielen.« Das Wiehenstadion des SV Rödinghausen ist noch nicht einmal fertig und schon ist der erste Bundesligist zu Gast in der schmucken Arena in Schwenningdorf.

Weiterlesen …

Ermisch-Nachfolger gefunden

Nach dem der Abgang von Trainer Mario Ermisch in Richtung Wiehen bereist seit längeren bekannt ist, konnte sein noch Verein TuS Dornberg die Suche nach einem Nachfolger positiv abschließen.

Weiterlesen …