Kunstrasen am Wiehenstadion

Ein Platz für alle Fälle

Für den Neubau des Kunstrasenplatzes am Häcker Wiehenstadion mussten im Vorfeld alle Infrastrukturen neu erstellt werden. Mit umfangreichem Maschineneinsatz wurden ca. 2.000 cbm Boden bewegt, ca 9.600 m² Baugrund mit Kalk stabilisiert, ca. 2.000 m Dränagegraben erstellt, ca. 3.000 m³ Dränagekies 0/32 eingebaut, ca. 3.800 to Minaralgemsich 0/45 eingebaut, ca. 500 m Platzeinfassung angelegt und 8.100 m² Fieldturf Kunstrasen verlegt. Die 6-Mast-Flutlichtanlage mit 2.000 W wurde durch die Firma IBR Flutlicht im Auftrag von heiler realisiert, bevor der Platz am 7. November 2009 eröffnet werden konnte.

Jetzt dient der Platz als Trainings- und Heimspielfläche für den SV Rödinghausen.

Daten und Fakten

Bauherr: Fr. Häcker GmbH & Co.KG
Betreiber: SV Rödinghausen e.V.
Eröffnung: November 2009
Zuschauerkapazität: 1.200 Stehplätze (200 überdachte Stehplätze)
Gastronomie: Beckmann's Sportslounge
Spielfläche: 105 x 67m
Oberfläche: Kunstrasen (heiler GmbH & Co KG)
Erste Partie:

Testspiel Wintervorbereitung der Saison 2009/2010 zwischen dem
SV Rödinghausen und dem TuS Dielingen am 07. Februar 2010.

Adresse

Kunstrasenplatz Häcker Wiehenstadion
Auf der Drift 36 
32289 Rödinghausen